Sparen beim Ski Urlaub – Tipps

Ein Skiurlaub mit der ganzen Familie ist ein tolles Erlebnis, allerdings kann er auch ganz schön ins Geld gehen. Neben den Kosten für die Übernachtung, muss man noch an die Verpflegung, Kosten für Skipässe und eventuell auch eine Skiausrüstung denken. Das Angebot ist in diesem Bereich groß, so dass man eine riesige Auswahl hat, und mit den folgenden Tipps, kann man auch einiges sparen.B-934029_img-9290-1-large-

Tipp 1: Ein günstiges Skigebiet auswählen

Es gibt zahlreiche Skigebiete, vor allem in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Um Geld zu sparen, sollte man sich eher an den kleineren Ortschaften orientieren. Günstige Alternativen findet man zum Beispiel auch in Polen oder Tschechien, hier kann man bis zu 70 Prozent sparen. Auch ein Urlaub in Russbach für die ganze Familie ist zu empfehlen.

Tipp 2: Skiurlaub in der Nebensaison machen

Wenn man wegen Schulkindern nicht gerade auf die Ferienzeit angewiesen ist, bucht man am besten in der Nebensaison. Nicht nur die Übernachtungen sind in der Vor- und Nachsaison günstiger, auch die Preise für den Skilift sind wesentlich niedriger.

Tipp 3: Urlaub in der Ferienwohnung statt im Hotel

Bei den Übernachtungen kann man am meisten einsparen, hier sollte man also gut vergleichen. Braucht man nicht unbedingt den Komfort eines Hotels, so kommt man wesentlich günstiger weg, wenn man in Ferienwohnungen, einer Jugendherberge, auf einer Hütte, in einem Gasthaus oder auf einem Bauernhof übernachtet.

Tipp 4: Pauschalreise inklusive Skipässen

Gerade zum Ende der Skisaison kann man ordentlich sparen, indem man ein Pauschalangebot mit allem inklusive bucht. Bei vielen Angeboten ist nicht nicht der Skipass dabei, sondern häufig auch der Verleih von Skiern und oftmals auch ein Skikurs für die Kinder. In einigen Fällen ist sogar die Anreise mit Bahn oder Bus im Preis enthalten.

Tipp 5: Skipass für mehrere Tage kaufen

Es ist ratsam, sich Mehrtagestickets zu besorgen, denn diese sind wesentlich günstiger, als wenn man Skipässe für einen Tag kauft. Oftmals gibt es auch spezielle Angebote, dass man zum Beispiel fünf Tage zum Preis von vier bekommt. In einigen Fällen gelten die Skipässe sogar für mehrere benachbarte Skigebiete, so dass man die freie Auswahl hat.

Tipp 6: Rabatte für Kinder berücksichtigen

In den meisten Skigebieten dürfen Kinder bis sechs Jahre den Skilift kostenlos benutzen, falls ein Elternteil ein Tagesticket hat. In einigen Skiorten gilt dieses Angebot sogar für Kinder bis zu einem Alter von 10 Jahren. Für ältere Kinder und Jugendliche gibt es in den meisten Fällen zumindest Rabatt auf den Skipass, manchmal gilt dies auch für Studenten und Senioren.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.