Willkommensbonus bei Online Casinos

Casinos sind beliebt
Foto: pixabay.com | Casinos in Las Vegas

Virtuelle Casinos erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, weshalb der Markt in diesem Bereich so richtig boomt. Als Neueinsteiger ist es gar nicht so einfach, sich einen Überblick zu verschaffen, weil das Angebot so groß ist. Die meisten schauen sich deshalb nach einem All Slots Casino um, in dem sie zur Begrüßung einen gratis Startbonus bekommen. Mit einem solchen Willkommensbonus hat man die Möglichkeit, das Casino zunächst einmal auf Herz und Nieren zu testen, ohne dabei ein finanzielles Risiko einzugehen. Darüber hinaus spricht ein solches Geschenk an die User in der Regel auch für die Seriosität des Anbieters.

Diese Boni gibt es in Online Casinos

Die Casinos im Internet stellen ihren Nutzern unterschiedliche Boni nach der Anmeldung zur Verfügung. Meistens handelt es sich dabei um ein klassisches Startguthaben, allerdings ist es häufig eine so genannte Matchprämie, das bedeutet, dass man eine Einzahlung auf das eigene Konto vornehmen muss, um davon profitieren zu können. Zahlt man also einen gewissen Betrag ein, so erhöht der Anbieter dieses Deposit entsprechend mit einem Guthaben.

In der Regel bewegt sich die Höhe zwischen 100 und 300 Prozent, beginnend bei 100 Euro, nach oben hin gibt es keine Grenzen. Manchmal ist diese Erhöhung nicht auf die erste Einzahlung begrenzt, sondern wird bei mehreren Einzahlungen vorgenommen. Außerdem werden Neukunden oftmals auch Free Spins angeboten, dabei zählt der Einsatz aber nicht als Prämie, der Spieler bekommt nur die Gewinne ausbezahlt. Meistens jedoch in der Form von Boni, so dass vor Auszahlung eventuell noch einige Anforderungen an den Umsatz zu erfüllen wären.

Daran erkennt man eine gute Prämie

Natürlich hat niemand etwas zu verschenken, das gilt auch für die vielen Online Casinos. Neukunden werden mit solchen Startguthaben gelockt, um ein Geld-Geschenk handelt es sich bei regulären oder kostenlosen Startguthaben jedoch nicht. Um Profit aus einem Bonus schlagen zu können, müssen gewisse Bedingungen erfüllt sein. Die Höhe der Boni sagt also nicht unbedingt etwas darüber aus, wie viel sie eigentlich wert sind. Aus diesem Grund sollte man sich an den folgenden Kriterien orientieren, denn diese sprechen für Qualität.

Der Rollover-Faktor

Bei diesem Punkt geht es darum, wie oft man das Startkapital einsetzen muss, bevor eine Auszahlung überhaupt möglich ist. Dabei kommt es auch sehr auf den prozentualen Wert des Bonus an, denn das beeinflusst den Rollover ganz signifikant. Die Geschäftsbedingungen muss man vorab immer ganz genau studieren, denn auf manchen Plattformen sind Eigengeld und Prämie voneinander getrennt. Am besten ermittelt man das Verhältnis zwischen Bonuswert und der jeweiligen Umsatzvorgabe.

Einbezug der Spiele

Einen Bonus kann man nicht automatisch für jedes beliebige Spiel einsetzen, in manchen Casinos werden zum Beispiel Karten- und Tischspiele ganz ausgeklammert. Auf anderen Seiten werden hingegen die klassischen Casino-Spiele anteilig angerechnet, die Werte können sich zwischen fünf und 25 Prozent bewegen.

Das Zeitfenster

Auch das Zeitfenster, innerhalb welchem der Bonus eingesetzt werden kann, sollte berücksichtigt werden. Wenn man sich die Umsatzvorgaben der meisten Anbieter anschaut, so sollte man mit 30 Tagen normalerweise gut hinkommen.

Promo-Cash oder Bonus

User sollten auch darauf achten, ob man letztendlich nur die erspielten Gewinne erhält, oder ob auch die Boni mit ausbezahlt werden.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.